parallax effekt

Sammlungen

Weinbau

Die sonnigen Hänge wurden bereist zur Römerzeit mit ersten Weinstöcken bepflanzt. 1690 hatte Beringen Reben von der Abendhalde bis in die Enge von 48 Hektaren. Beringen war dadurch wohlhabend geworden. Der damals meist aus Elbling Trauben bestehende Wein konnte lange Zeit ins Badische verkauft werden und wurde auch lange Zeit als Teil von Zahlungen für Arbeiten verwendet.

Nach der Gründung des Deutschen Staates zu Beginn des 19.Jahrhunderts wurden hohe Zölle eingefordert und der Rebbau brach ein. Das Anbaugebiet schrumpfte massiv und wird letztlich nur noch an der Abendhalde gepflegt.

Heute werden nebst vielen neuen Sorten der Blauburgunder und Riesling-Silvaner geerntet. Durch verschiedene Anbau- und Abnahmeauflagen hat sich die Qualität auf hohem Niveau eingependelt und zählt mit zu den besten weinen im neuen Blauburgunderland.